GEW Hessen News Feed http://dev.vbox.intern de_DE GEW Hessen Fri, 22 Nov 2019 00:36:25 +0100 Fri, 22 Nov 2019 00:36:25 +0100 TYPO3 EXT:news news-529 Wed, 25 Mar 2020 11:24:00 +0100 Fahrt zur Didacta 2020 https://www.gew-main-kinzig.de/home/details/529-fahrt-zur-didacta-2020/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b114543f4c3378376b62a3e4deae7945 Am Mittwoch, 25. März 2020 Fachmesse für Bildungswirtschaft in Stuttgart Wir organisieren – wie jedes Jahr – eine Fahrt zur

didacta 2020 in Stuttgart am Mittwoch, 25. März 2020

  • 7.30 Uhr Abfahrt in Schlüchtern (Busbahnhof an der Kinzigbrücke)
  • 8.00 Uhr Abfahrt in Gelnhausen (Schwimmbad)
  • 8.30 Uhr Abfahrt in Hanau-Steinheim | Altstadtparkplatz hinter der Villa Stokkum unter der Autobahnbrücke der B 43a 

Rückfahrt ab Stuttgart: nach Absprache, spätestens 17.30 Uhr

Für GEW- Mitglieder ist die Fahrt kostenlos (Mitgliedschaft evtl. bitte nachweisen ).

  • Nichtmitglieder können für einen Unkostenbeitrag von 20 Euro teilnehmen.
  • Lehrerinnen/Lehrer im Vorbereitungsdienst 10 Euro
  • Der Eintrittspreis beträgt regulär 15 Euro pro Person

Tipp: Bei den Schulbuchverlagen kann man kostenlose Tickets anfordern. Die Verlage haben Kontingente, also rechtzeitig schauen und Freiticket anfordern.

Nach der Abfahrt gibt es, wie auch in den letzten Jahren, für alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer auf Kosten der GEW einen kleinen Imbiss.

Um genügend Busse rechtzeitig bestellen zu können, bitten wir um verbindliche Anmeldungen mit vollem Namen, Schule und Einsteigeort bis spätestens zum 18.3.2020  per E-Mail, wenn nötig auch per Telefon.

Anmeldung bitte nur bei Günther Fecht

 0151–74402015
 ghfecht@gmail.com

Zum Abschluss noch ein wichtiger Hinweis: Falls Sie sich angemeldet haben und nicht mitfahren können, sagen Sie bitte ab, auch wenn sich dies erst kurzfristig ergibt.

]]>
Termin KV Schlüchtern aktuell KV Hanau aktuell KV Gelnhausen aktuell Aktuelles
news-574 Wed, 15 Jan 2020 15:27:00 +0100 Fortbildung für Wahlvorstände https://www.gew-main-kinzig.de/home/details/574-fortbildung-fuer-wahlvorstaende/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=7455b71137a82c71a7929e9dc446b555 Personalratswahlen 2020 - wie geht das? Klärung am 15. Januar 2020 Ohne Fortbildung ist die Organisation der Personalratswahlen für die Wahlvorstände kompliziert.
Deswegen wollen die GEW Kreisverbände Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern die Wahlvorstände durch eine Fortbildung unterstützen.

Die Details finden sich in der Einladung.

Antrag auf Dienstbefreiung (WORD-Datei)

]]>
Termin KV Schlüchtern aktuell KV Hanau aktuell KV Gelnhausen aktuell Aktuelles
news-578 Tue, 10 Dec 2019 17:57:00 +0100 Ist Auswandern wirklich die einzige Lösung? https://www.gew-main-kinzig.de/home/details/578-ist-auswandern-wirklich-die-einzige-loesung/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=3f784a04e1b46c0fc0c1179ad0b1a2a0 Akion der drei GEW-Kreisverbände des MKK für A 13 für alle Der Lehrkräftemangel in den Grundschulen ist seit vielen Jahren bekannt. In sieben Bundesländern reagieren die Landesregierungen mittlerweile darauf und erfüllen die langjährigen Forderungen der Gewerkschaften nach gleicher Eingangsbesoldung aller Lehrkräfte. Die hessischen Kolleginnen und Kollegen allerdings können dies im Moment nur erreichen, wenn sie das Bundesland verlassen, also „auswandern“.

Auch 2019 ist der 13. November der Tag, an dem die Bezahlung der Grundschullehrkräfte im Vergleich zu allen anderen Lehrämtern in Hessen rechnerisch endet. Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen werden in Hessen nach A 12 besoldet, während ihre Kolleginnen und Kollegen an allen anderen Schulen nach A 13 bezahlt werden.  Gemessen an der Besoldungsgruppe A 13 arbeiten die Grundschullehrkräfte mit ihren geringeren Bezügen nach A 12 ab dem 13. November bis zum Jahresende unentgeltlich. Darüber hinaus haben Grundschullehrkräfte die höchste Unterrichtsverpflichtung.

Zum fünften Mal mahnen auch die regionalen Kreisverbände der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) eine gleiche Eingangsbesoldung für alle Lehrämter an.

Landesweit wird über die schlechte Lehrer_innenversorgung an Schulen diskutiert, die Zahl der nicht ausgebildeten Lehrkräfte an Grundschulen steigt mit jeder Anfrage im Landtag und mit jeder Medienrecherche. Dennoch bewegt sich das Land Hessen kein bisschen hin zu einer gleichen Eingangsbesoldung aller Lehrämter. Statt einer beschönigenden Darstellung der Situation bedarf es angemessener Maßnahmen, um Grundschullehrkräfte für Hessen zu gewinnen! Eine Besoldung nach A 13 ist eine angemessene Maßnahme, die auch die mittelbare Diskriminierung des Frauenberufs „Grundschullehrkraft“ beheben würde.

Die GEW-Kreisverbände im Main-Kinzig-Kreis haben einen Koffer gepackt und der schwarz-grüne „Sparzwerg“  fordert zum Auswandern in eines der sieben Bundesländer auf, die sich auf den Weg zu einer einheitlichen Lehrer_innenbezahlung gemacht haben. Junge Kolleginnen und Kollegen, die räumlich nicht an Hessen gebunden sind, werden dorthin gehen, wo sie die besten Arbeitsbedingungen vorfinden. Da steht das Land Hessen als Arbeitgeber leider nicht oben auf der Wunschliste: es ist nicht in der Tarifgemeinschaft der Länder, die Grundschulkolleg_innen haben hier die höchste Unterrichtsverpflichtung und der Lehrermangel an Grund- und Förderschulen führt dazu, dass immer häufiger pädagogisch nicht qualifizierte Kräfte den Unterricht übernehmen –mit allen Konsequenzen.

Die GEW hat nachgewiesen, dass der Mangel an ausgebildeten Lehrkräften an hessischen Schulen in den kommenden Jahren sehr viel größer sein wird als vom Kultusminister angegeben. Danach wird die Lücke zwischen dem Lehrkräfteeinstellungsbedarf und dem entsprechenden Lehrkräfteangebot im Schuljahr 2022/23 und 2023/24 bei 1.450 bzw. 1.300 liegen. Die Kultusministerkonferenz hatte für Hessen für die entsprechenden Schuljahre einen Lehrkräftemangel von gut 600 bzw. rund 400 Personen prognostiziert.

Aus Untersuchungen des Hessischen Kultusministeriums ist bekannt, dass es schon jetzt Grundschulen gibt, an denen der Unterricht im Umfang von bis zu 20 Prozent von hierfür nicht ausgebildeten sogenannten Vertretungslehrkräften gehalten wird! Dass ausgerechnet die jüngsten Schülerinnen und Schüler in der Grundschulbildung um ihre bestmögliche Förderung und besten Chancen gebracht werden, wird von Regierungsseite billigend in Kauf genommen. Wenn die Grundlagen fehlen, werden sich die Defizite durch das gesamte Schulleben fortsetzen. Dies trifft insbesondere die Schwächsten der Gesellschaft.

„Sicherlich wird eine Anpassung der Eingangsbesoldung nicht alle Probleme mit Blick auf fehlende Lehrkräfte lösen“, meint Heike Rickert-Fischer vom Vorsitzendenteam des Kreisverbandes Gelnhausen, „aber sie wäre ein deutliches Zeichen der Wertschätzung des Berufes.“

„Grundschullehrkräfte sind diejenigen, die Inklusion trotz fehlender Ressource und schlechten Rahmenbedingungen möglich gemacht haben, die individualisiertes Lernen bereits seit Jahrzehnten umsetzen und die „Eine Schule für alle“ täglich in ihrer ganzen Vielfalt leben“, ergänzt Anja Saling vom Vorsitzendenteam des Kreisverbandes Hanau. „Der akute Lehrer_innenmangel gefährdet auch alle Inklusionsvorhaben an den Schulen. Wir werden in Gesprächen mit den Landtagsabgeordneten der Landesregierung versuchen, unsere Sicht deutlich zu machen und ihnen unsere Argumente für ihre politische Arbeit mitgeben.“

]]>
KV Schlüchtern aktuell KV Hanau aktuell KV Gelnhausen aktuell Tarif_Besoldung Aktuelles
news-572 Fri, 29 Nov 2019 09:30:00 +0100 Global Day of Climate Actions am 29. November 2019 https://www.gew-main-kinzig.de/home/details/572-global-day-of-climate-actions-am-29-november-2019/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=8006303b4cb0059628f78758bebb0d14 Das Klimapaket: eine Farce Klimastabilisierung: Zeit läuft ab Fridays for Future unterstützen! Das Klimapaket der Bundesregierung entpuppt sich, je näher man es betrachtet, mehr und mehr als Farce.

Die Zeit, in der das Weltklima bei plus 1,5 bis 2 Grad stabilisiert werden kann, wie es im Pariser Weltklimavertrag von 2015 vorgesehen ist, wird immer knapper, mahnt UN-Generalsekretär Antonio Guterres.

Die bisherigen CO2-Ziele und –Pläne der Staaten laufen auf einen 3- bis 4-Grad-Pfad hinaus. Die Folgen wären unabsehbar, weil beim Klima mehrere, nicht mehr umkehrbare Kipppunkte überschritten würden.

Deswegen kündigt Fridays for Future bereits den nächsten weltweiten Aktionstag an:

Global Day of Climate Actions am 29.11.2019

Auch Hanau wird dabei sein:

Demonstration von Fridays for Future Hanau
29.11.2019 um 13.00 Uhr am Freiheitsplatz

Der Kreisverband Hanau der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft unterstützt die Schülerbewegung Fridays For Future.

Weitere Informationen enthält das aktuelle Info des Kreisverbandes Hanau: Info

]]>
Termin KV Hanau aktuell Aktuelles
news-577 Fri, 15 Nov 2019 17:53:30 +0100 GEW Senioren wandern zur Ronneburg https://www.gew-main-kinzig.de/home/details/577-gew-senioren-wandern-zur-ronneburg/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=374a8f9825e3f977b0614d281d558fb2 Auf Einladung des KV Gelnhausen machten sich am 7. November 7 SeniorInnen der KVs Gelnhausen und Offenbach-Stadt unter der Führung von Ingrid Engelbart auf den Weg zur Ronneburg. Trotz denkbar schlechten Wetters waren alle Wanderer zufrieden, und bereuten nicht, sich unbeschadet schlechter Wettervorhersage auf den Weg gemacht zu haben. Die Belohnung erfolgte auf dem Heimweg in Form einer wunderbaren Abendbeleuchtung, nachdem sich der Regen verzogen hatte.

Christiane Hemmer-Sopp

]]>
KV Gelnhausen aktuell Senioren
news-576 Tue, 12 Nov 2019 17:17:39 +0100 Personalratswahlen 2020 - Info 1 https://www.gew-main-kinzig.de/home/details/576-personalratswahlen-2020-info-1/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=ddfa18ae5f107888b4a10a52c1ec9aed Personalrat - warum? Wahlvorstand - wie? Kandidatur überlegen! Die Personalratswahlen im Mai 2020 werfen ihre Schatten voraus. Es geht darum, möglichst an allen Schulen wieder Personalräte zu bilden. Wir brauchen sie! Der erste Schritt ist die Berufung von Wahlvorständen noch vor den Weihnachtsferien.
Details sind im Wahlinfo 1 zu finden.

Wahlinfo 1

]]>
KV Schlüchtern aktuell KV Hanau aktuell KV Gelnhausen aktuell Aktuelles
news-575 Sun, 10 Nov 2019 22:02:00 +0100 Mitgliederversammlung KV Gelnhausen https://www.gew-main-kinzig.de/home/details/575-mitgliederversammlung-kv-gelnhausen/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=684837e2814ffedf8ec16060910b6a85 DGB-Regionalgeschäftsführerin und GEW-Landesvorstandsmitglied zeigen sich kämpferisch  

Der Kreisverband Gelnhausen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) lud am Freitag, den 8.11.2019, zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung ein. Es standen Vorstandswahlen und Ehrungen auf dem Programm.

Die Versammlung begann mit einem Grußwort von Kathrin Hardt, DGB-Regionsgeschäftsführerin in Hanau. Sie sprach aktuelle gewerkschaftliche Themen an: „Prekäre Beschäftigung, auch im Bildungsbereich, treibt uns gemeinsam mit der GEW um. Auch der Rechtsruck in vielen Regionen unseres Landes sind Themen, die den DGB aktuell beschäftigen. Wir müssen hörbarer und mutiger werden und soziale Missstände aktiv bekämpfen. Nur so wird den Rechten der Nährboden für ihre gefährliche Ideologie entzogen.“, erklärte Kathrin Hardt.

Tony Schwarz, stellvertretender Landesvorsitzender der GEW Hessen, sprach anschließend zur aktuellen Situation in hessischen Schulen: „Lehrerinnen und Lehrer müssen immer mehr und immer schwerere Aufgaben schultern, bekommen dafür aber nicht die dafür nötigen Ressourcen. Die daraus resultierende Arbeitsüberlastung führt zu gesundheitlichen Problemen bis hin zum Burnout. Aber die Hessische Landesregierung lässt weiterhin zusätzliche Aufgaben auf die Schulen niederregnen, wie  z.B. inklusive Schulbündnisse. Der ungeheure Organisations- und Planungsaufwand ist schierer Wahnsinn. Die Verantwortung für fehlende Stunden im Bereich der Inklusion wird auf die untere Ebene verschoben.“, kritisierte Schwarz.

Schwarz' Worte zu beobachtbar schlechteren Arbeitsbedingungen fanden große Zustimmung, auch bei Pensionärinnen und Pensionären, die sich froh darüber zeigten, unter diesen schlechten Bedingungen nicht mehr aktiv im Schuldienst zu sein. Viele Aufgaben von Lehrkräften hätten nichts mehr mit Erziehung und Bildung zu tun.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft und Treue zur GEW wurden geehrt: Angelika und Martin Gleichmann, Angela Scheffels sowie Albrecht Staab, die in ihrer aktiven Zeit bzw. auch aktuell intensive Arbeit im Kreisvorstand geleistet haben. Ihnen ist an dieser Stelle herzlich zu danken „Ohne  euch und euer tatkräftiges ehrenamtliches Engagement kann keine Gewerkschaft etwas bewirken.“, bedankte sich das Vorsitzendenteam.

Der Vorstand wurde für seine intensive Arbeit der letzten zwei Jahre gelobt und einstimmig entlastet. Die Neuwahlen ergaben in der Zusammensetzung des Vorstandes nur wenige Änderungen: Das Vorsitzenden-Team wird weiterhin von Heike Rickert-Fischer, Herbert Graf und Mario Wagner gebildet. Die Geschäftsführung erfolgt in bewährter Art weiterhin durch Barbara Watteroth-Mann. Rechtsberatung erteilen Markus Heberling und Mario Wagner. Kreisrechnerin ist weiterhin Dunja Hilpert.

Auch die Listenaufstellung für die anstehenden Personalratswahlen wurde durch die Mitgliederversammlung beschlossen. Spitzenkandidaten für den Kreisverband Gelnhausen sollen Heike Rickert-Fischer und Herbert Graf sein, auch wurden weitere Nachrücker-Kandidatinnen und -kandidaten benannt.

 

Auf den Fotos von links nach rechts:

Kreisvorstand: Barbara Watteroth-Mann (Geschäftsführerin), Mario Wagner (Vorsitzenden-Team), Heike Ricker-Fischer (Vors.-Team), Sibylle Dietz, Annegret Hauck (Protokollantinnen), Dunja Hilpert (Rechnerin), Herbert Graf (Vors.-Team)

Jubilare: Nicol Zahn (25 Jahre Mitgliedschaft), Angela Scheffels (40 Jahre), Angelika Gleichmann, Martin Gleichmann, Albrecht Staab (50 Jahre); im Hintergrund: Heike Rickert-Fischer, Herbert Graf (Vorsitzenden-Team), Tony Schwarz (stellvertretender Landesvorsitzender GEW Hessen), Mario Wagner (Vorsitzenden-Team)

]]>
KV Gelnhausen aktuell Aktuelles
news-573 Sun, 20 Oct 2019 18:02:25 +0200 Im Offenbacher Wetterpark https://www.gew-main-kinzig.de/home/details/573-im-offenbacher-wetterpark/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=47e7be8f9d4bce74fe44c3d2b85e7aff Interessante Führung Gemütlicher Ausklang Am 15.10.19 trafen sich auf Einladung des KV-OF-Stadt zahlreiche SeniorInnen in Offenbach im Wetterpark. Während einer ca. 90 minütigen, sehr interessanten  Führung wurden die wichtigsten Stationen der Exponate zu Wetterphänomenen erklärt. Diese sind auch frei zugänglich und zum Selbststudium mit Hilfe von Informationstafeln jederzeit erreichbar. Der gemütliche Ausklang fand danach i der Gaststätte "Am Wetterpark" statt.

]]>
KV Hanau aktuell Senioren
news-528 Tue, 08 Oct 2019 11:21:00 +0200 Öffentlicher Sitzungstermin des KV Schlüchtern https://www.gew-main-kinzig.de/home/details/528-oeffentlicher-sitzungstermin-des-kv-schluechtern/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=8909ed342d8cf88b631f0b4da3a03a26 Dienstag, 29. Oktober 2019 Der Kreisverband Schlüchtern lädt alle interessierten Mitglieder ein, an der nächsten Kreisverbandssitzung teilzunehmen.

  • 29. Oktober 2018 | 19 Uhr
  • Acisbrunnen Schlüchtern
]]>
KV Schlüchtern aktuell
news-571 Sat, 21 Sep 2019 11:50:00 +0200 Lehrermangel? https://www.gew-main-kinzig.de/home/details/571-lehrermangel/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=a80f627edaa8df5906b5cdd45c020bea Lehrermangel ist keine Zukunftsvision Lehrermangel ist traurige Realität auch im MKK Eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung, die einen massiven Lehrermangel prognostiziert, hat die GEW Kreisverbände Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern veranlasst, eine Pressemeldung heraus zu geben.

Zur Pressemeldung

]]>
KV Hanau aktuell Grundschule Bildungspolitik Aktuelles